In der Arbeit

Nach meinem Fachabitur an der Fachoberschule in Regensburg habe ich im September 2001 meine Berufsausbildung zum Bankkaufmann bei der Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal eG begonnen. Während der Ausbildungszeit durchlief ich sämtliche Tätigkeitsbereiche, angefangen von der Buchhaltung, bis zur Kreditabteilung. Seit 2004 war ich sowohl als Kundenberater, als auch als Zweigstellenleiter in Kelheim, Essing und Ihrlerstein tätig. Seit Januar 2019 bin ich jetzt in der Raiffeisenbank Sinzing eG, in der Geschäftsstelle Viehhausen, als Kundenberater aktiv.

Ich habe mich zum Fachwirt Bankcolleg an der Universität Regensburg weitergebildet. Ebenso habe ich die Weiterbildung zum Zertifizierten Finanzberater über die Uni Passau im Jahr 2009 abgeschlossen. Demnächst werde ich eine Weiterbildung im Bereich Führungsverantwortung antreten, um mein Wissen weiter zu vertiefen.

Den Kunden bei ihren verschiedenartigen Anliegen zu helfen und für alle finanziellen Fragen eine Lösung zu finden, das ist das Spannende an meinem Beruf. Und der Umgang mit Menschen, den ich besonders schätze, macht den Beruf des Bankkaufmannes sehr abwechslungsreich und interessant.

Auch der kollegiale Umgang mit den Kollegen ist für mich ein wichtiger Aspekt bei der Arbeit und dieser Umgang ist in der Raiffeisenbank Sinzing eG vorbildlich. Freundlichkeit und Kollegialität wird hier großgeschrieben und das gefällt mir sehr.

Im Privatleben

Ich komme ursprünglich aus Bad Abbach in Niederbayern und wohne dort auch zusammen mit meiner Frau und meinen beiden Kindern, Maximilian und Sophia. Maximilian geht in die 4. Klasse und bald wartet der Übertritt in eine weiterführende Schule. Sophia geht in den Kindergarten und auch hier wartet bald das Schulleben als neue Herausforderung.

In meiner Freizeit spiele ich Tischtennis beim TSV Bad Abbach. Gleichzeitig bin ich dort auch Abteilungsleiter. Die Abteilung, speziell die Jugend haben meine Sportkameraden und ich von 0 auf, zurzeit, 50 Kinder aufgebaut. Auch hier gibt es immer wieder neue Herausforderungen, die aber sehr großen Spaß machen, genau wie das Tischtennis spielen selbst.

Auch spiele ich, neben dem Tischtennis, noch sehr gerne Darts. Und hier habe ich mir vor 2 Jahren die Weltmeisterschaft in London angesehen. Die Atmosphäre dort sucht, meiner Meinung nach, seinesgleichen.

Viehhausen, 21.02.2019